Implantologie

Unser Spezialgebiet ist der Einsatz von sterilisierten Knochenersatzmaterial (vom Rind oder vom Schwein), direkt in die frische Extraktionswunde.

Nach einer dreimonatigen Knocheneinheilung- und Umformung können dann an dieser Stelle Implantate gesetzt werden.

Wir benutzten Implantate des renommierten Herstellers Camlog. Wir geben auf das Implantat, die Einheilung des Implantates und den neuen Zahnersatz auf diesen Implantaten eine dreijährige Vollgarantie.

Lesen Sie hier ein Q&A mit Implantologe Dr.Loitz und sehen Sie ein Fallbeispiele sowie zusätzliches Bild- und Videomaterial.

thumb_quality.jpg
 
tooth-replacement-759929_1280.jpg

Hochwertiger Zahnersatz

Made in Germany

Unter Zahnersatz versteht man Brücken, Kronen, Veneers, Inlay, Onlays und alle Arten von Prothesen. Zahnersatz kann festzitzend oder herausnehmbar sein. Er kann auf den eigenen Zähnen oder auf Implantaten sitzen. Zahnersatz kann eine einzelne Lücke verorgen oder den ganzen Kiefer.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten fehlende Zähne zu ersetzen. In unserer Praxis beraten wir Sie immer stehts individuell und nehmen Rücksicht auf Ihre Wünsche.

Unsere Labore in Rastede und Varel sind unsere verlässichen Partner für anspruchsvollen, hochwetigen Zahnersatz - erfahren Sie hier mehr über unsere Labore.

Klicken Sie hier für die Infobrochüren der KZVN - über Kronen, Brücken, Modellgussprothesen und Veneers und Teilkronen.

Aus dem Ausland

Die deutsch geführten Meisterlabore unserer Partner in Asien arbeiten mit den gleichen Materialien, der gleichen Technik und nach den gleichen strengen deutschen Standards wie die Dentallabore hierzulande – nur die Laborkosten sind in China weitaus günstiger.

Aus diesem Grund können wir Ihnen Ihren Zahnersatz mit einer guten Qualität zu günstigen Preisen anbieten – unsere Partnerlabore gehören zu den Marktführern auf dem Gebiet des Auslandszahnersatzes und verfügen über mehr als 25 Jahren Erfahrung.

Zu jedem Zahnersatz, wie Krone, Implantataufbau, Brücke, Teil- oder Vollprothese, der für Sie in den chinesischen Laboren hergestellt wird, erhalten Sie einen Materialpass, aus dem ersichtlich ist, dass ausschließlich gängige und zertifizierte Materialien verwendet wurden, die dem Medizinproduktegesetz und dem deutschen TÜV entsprechen und besonders verträglich (biokompatibel) sind. Zudem bekommen Sie für den Zahnersatz eine echte verlängerte Garantiezeit von 3- 5 Jahren!

Hochkomplexe und große Versorgungen sind hierfür allerdings nicht geeignet - wir beraten Sie gerne.

Erfahren Sie hier mehr über unsere Partnerlabore.

 

Professionelle Zahnreinigung

An unseren Zähnen sammeln sich regelmäßig Bakterienbelege - der sogenannte Plaque. Der kann an der natürliche Zahnkrone sitzen, aber oft und primär sitzt er an schwer zugänglichen Stellen wie z.B. Zahnzwischenräume, am und unter dem Zahnfleischrand oder an Rändern von Kronen und Brücken.

Dieser Plaque ist langfristig ein Auslöser von Karies und vor allem Zahnfleischentzündung (Gingivitis) und Zahnbettentzündung (Parodontitis oder auch Parodontose genannt).

Bei der professionellen Zahnreinigung wird dieser Plaque entfernt. Auch Verfärbungen z.B. durch Nikotin oder Kaffee werden entfernt. Dies ist i.d.R. schmerzlos. Allerdings können die Zähne für ein paar Tage ein wenig kälteempfindlich sein.

Außerdem bietet die Praxis ein 'Airflow'-Gerät (Reinigung durch Druckluft) und spezielle Instrumente für die Reinigung von Implantaten. Diese sind nötig, da die Titanoberfläche mit herkömmlichen Instrumenten zerkratzt werden kann.

Die meisten Patienten sollten einmal jährlich zur Zahnreinigung. Wenn bei Ihnen schon einmal eine Parodontitis-Behandlung statt gefunden hat, empfehlen wir, je nach Schweregrad, zwei bis vier Mal im Jahr eine Zahnreinigung als Prophylaxe vor einer erneuten Verschlimmerung der Parodontitis.

Die professionelle Zahnreinigung ist trotz des großen medizinischen Nutzen leider eine Privatleistung. Glücklicherweise beteiligen sich immer mehr Krankenkassen an den Kosten.

Klicken Sie hier für den Info-Flyer der KZVN.

14_edited.jpg
 
8_edited.jpg

Endodontie (Wurzelkanalbehandlung)

Durch Karies, tiefe Füllungen oder Trauma können Bakterien an den Nerv eines Zahnes gelangen. Dies kann sehr schmerzhaft sein und zu einem kälte- oder hitzeempfindlichen Zahn führen oder einen Druck- oder Pulsschmerz verursachen. Auch Eiter kann sichtbar sein.

Eine chronische Entzündung kann dagegen auch symptomlos sein.

Bei Verdacht auf eine Entzündung des Nerves, wird eine intensive Diagnostik betrieben, um den Verdacht zu bestätigen. Dann wird eine so genannte Wurzelbehandlung durchgeführt. Diese Behandlung besteht mindestens aus zwei Sitzungen. Für den langfristigen Erfolg der Behandlung ist es wichtig, dass alle Termine wahrgenommen werden.

Während der ersten Sitzung wird der Zahn betäubt und von 'oben' aufgebohrt, um an den Wurzelkanal (oder die Kanäle) zu gelangen. Dieser wird dann entfernt und der Wurzelkanal wird mit Nickel-Titan-Instrumenten bis zur Wurzelspitze aufbereitet. Anschließend, und dies ist ein wichtiger Teil der Behandlung, werden die Kanäle mit einem mehrteiligen Spülprotokoll desinfiziert, um die Anzahl der Bakterien im Kanal zu minimieren.

Bei der zweiten Sitzung wird der Kanal erneut gespült und erhält dann eine Wurzelfüllung, die den Kanal von Innen ausfüllt, damit keine Bakterien erneut in den Kanal eintreten können.

Leider wird die Wurzelkanalbehandlung von den Krankenkassen sehr schlecht vergütet. In Anbetracht des Aufwandes und Dauer dieser Behandlung ist sie, auf dem Niveau auf dem sie durchgeführt werden sollte, unwirtschaftlich. Um den heutigen medizinischen Gold-Standard in der Endodontie gerecht zu werden, nehmen wir deswegen eine private Zuzahlung. Sie erhalten immer einen entsprechenden Kostenvoranschlag vor der Behandlung.

Hier die Info der KZVN.

 

Parodontologie (Zahnfleisch & Zahnbettbehandlung)

Hier entsteht etwas Neues. Kommen Sie bald wieder, um mehr über Paradontitis zu erfahren.

 

Dieser Link führt sie zu dem Info-Flyer der KZVN.

17_edited.jpg
 
Schnarcherschiene
Respire-Blue_edited.jpg

Schienentherapie

Knirschen Sie?

Sie wachen morgens mit Schmerzen im Kiefer bzw. Kiefergelenk auf?

Die Ursache dafür kann nächtliches Zähneknirschen sein. Nicht nur die Kiefergelenke werden dadurch stark belastet sondern es kann auch zu einer starken Abnutzung Ihrer Zähne kommen.

Bevor es zu irreparablen Schäden, wie z.B. starkem Abrieb, Lockerung einzelner Zähne, chronischen Zahnschmerzen, Kopf- Kiefergelenks- oder Nackenschmerzen bis hin zum Tinnitus kommt, kann eine sogenannte „Knirscherschiene“ zur symptomatischen Behandlung helfen.

Diese aus speziellem Kunststoff gefertigte „Zahnschutzkappe“ kann sowohl für den Unter- als auch für den Oberkiefer angefertigt werden. Ziel ist es, den Kontakt zwischen den Zahnreihen aufzuheben, um die Zähne beim Knirschen oder Zähneaufeinanderpressen zu schützen und die Kaumuskeln und Gelenke zu entlasten.

Nach einer Funktionsanalyse (=Abklärung und Diagnose Ihrer Beschwerden) wird die Schiene individuell für Sie angefertigt und angepasst und benötigt meist nur eine kurze Eingewöhnungszeit. Die Kosten werden in den meisten Fällen von der Krankenkasse übernommen.

Erhalten Sie hier wertvolle Infos der KZVN über die Funktionsanalyse und 'Knirscher'-Symptomatik.

 

Schnarchen Sie?

Sie wachen morgens wie gerädert auf, sind am Tage oft müde und unkonzentriert, neigen zu Kopfschmerzen?

Dies sind nur einige Krankheitsbilder, die durch unruhigen Schlaf wegen Schnarchens und evtl. Atemaussetzern (Apnoe) ausgelöst werden können. Abhilfe kann eine so genannte, individuell angepasste Schnarcherschiene schaffen. Unser Partnerlabor Pemadental hat mit
"Respire®" Schlafschienen eine innovative Schiene entwickelt, deren Wirkung darauf beruht, dass Unterkiefer und Zunge nach vorne geschoben werden, wodurch im Mundraum mehr Platz für eine ungehinderte Atmung während des Schlafes geschaffen wird.

Lassen Sie sich von uns beraten oder/und besprechen Sie sich mit Ihrem Hausarzt, es gibt mittlerweile kleine Geräte, die eine ambulante nächtliche Schlafaufzeichnung ermöglichen, um feststellen zu können, ob eine Behandlung des Schnarchens notwendig ist.

Vielleicht kann eine Schnarcherschiene auch Ihnen helfen - wir haben schon viele positive Rückmeldungen von unseren Patienten erhalten! Bei entsprechender Indikation können die Kosten für die Schiene von der Kasse übernommen werden.

Erfahren Sie hier mehr über die Respire Schiene.

 

Ästhetik

Dr.Coletta Schröder-Loitz hat sich in dem Bereich der ästhetischen Zahnmedizin spezialisiert. Mit Veneers, und auch 3/4-Kronen und Keramik-Vollkronen, kann man ein Lächeln wortwörtlich 'erneuern'.

Veneers sind wie Schalen, die aus hochästhetischer Keramik hergestellt werden, und auf den Zahn geklebt werden. Hierbei ist vorher kein intensives Beschleifen der Zähne nötig. Deswegen sind Veneers minimal-invasiv.

Zahnumformung ist eine optische Veränderung der Zähne durch die Applikation von hochwertigen Kunststoffen.

Mit einem Bleaching kann man die Zahnfarbe langfristig aufhellen durch die Anwendung von Wasserstoffperoxid. Wir setzen dabei auf den Marktführer Opalescence.

Hier gibt es weiter Infos über Bleaching.

Es gibt immer mehr minimal-invasive Techniken, um unsere Lächeln zu verschönern. Wir beraten Sie gerne.

Für mehr Vorher/Nachher-Bilder, folgen Sie uns auf Facebook und sehen Sie neue Patientenfälle und weitere News immer als Erstes 

  • Facebook
 
16_edited.jpg

Füllungstherapie

Bei uns in der Praxis werden werden hochwertigen Komposite (Kunststoffen) in Mehrschichttechnik verwendet.

Wir haben verschieden Arten von Kunststoffen zur Verfügung in unterschiedliche Viskositäten, Opazitäten sowie ein breites Spektrum an Zahnfarben. Dies ermöglicht ein vielfältigen Einsatz sowie ein hoch-ästhetisches Ergebnis. 

Kunststofffüllungen werden in diesem Kontext nicht komplett von den Krankenkassenübernommen und müssen der Regel privat mitgetragen werden. Wir geben auf unsere Füllungen zwei Jahre Garantie.

 

Allgemeine Zahnheilkunde

Die eigenen Zähne sind immer die Besten!

Ihre Zähne sind von der Natur aus so beschaffen, dass sie bis ins hohe Alter gesund und schön bleiben können. Daher ist eines unserer Spezialgebiete die Prophylaxe („Vorbeugung“).

Die meisten Zahnschäden entstehen durch Karies und Parodontitis. Unser Ziel ist es daher, durch individuell auf den Patienten abgestimmte Vorsorgemaßnahmen der Entstehung von Karies und Parodontitis so weit wie möglich vorzubeugen.

 

Das sollten Sie regelmäßig für Ihre Zähne tun:

 Sorgfältige Zahnpflege

 Regelmäßige Zahnarztbesuche (alle 6 Monate)

 Mind. einmal pro Jahr (je nach Erkrankungsrisiko) eine professionelle Zahnreinigung (PZR)

 Evtl. Fluoridierung der Zähne

 Zahngesunde Ernährung

 

..und das tun wir in der Praxis:

 Diagnostik und Patientengespräch

 Untersuchung nicht nur der Zähne sondern der Zahnfleischtaschen und der Schleimhaut

 Erstellung eines individuellen Mundhygieneprogramms

 Erlernen des Umgangs mit verschiedenen Mundhygienehilfsmitteln

 Ernährungstipps

 Fissurenversiegelung

15_edited.jpg
 
13_edited.jpg

Kinderzahnheilkunde

Wir bieten alle grundlegenden Behandlungen für unsere kleinen Patienten an. Von der Prophylaxe, über Entfernung von Milchzähnen und bleibenden Zähnen sowie Füllungstherapie.

Auch wenn Ihr Kind erst gerade beginnt zu zahnen, lohnt sich ein Besuch in jungen Jahren, damit die Kinder eine Routine entwickeln und sich an uns gewöhnen können. Wir empfehlen ein Besuch alle sechs Monate schon ab dem ersten Zahn. Auch bei Fragen über Zahnpflege, Fluoriden und Ernährung stehen wir Ihnen gerne zur Seite.

Außerdem führen wir Fissuren-Versiegelungen durch, um eine Karies in den Furchen der Kaufflächen zu vermeiden.

Minderjährige müssen immer in Begleitung der erziehungsberechtigten Person kommen, außer etwas anderes wurde abgemacht.

Erhalten Sie hier Infos der ZKVN über Milchzähne.